Medienmitteilungen

Wir gratulieren Silvia Rose und Pascal Frei, wie auch Sandra Schneider und Benjamin Murpf zur stillen Wahl in die Einbürgerugnskommission und Bildungskommission.

Weiterlesen

Die FDP.Die Liberalen Luzern steht für die nachhaltige Sicherung unserer Energieversorgung mittels sorgsamem Umgang mit bestehenden Ressourcen, dem Einsatz von erneuerbaren Energien und Offenheit gegenüber neuen Technologien. Daneben ist eine intakte Umwelt die Voraussetzung für einen gesunden Lebens- und Erholungsraum. Um diese Ziele zu erreichen, haben die FDP-Kantonsräte Thomas Meier (Schenkon) und Patrick Hauser (Adligenswil) unlängst zwei Vorstösse eingereicht.

Weiterlesen

Präsidentin Kathrin Scherer erinnerte in ihrem Jahresrückblick an  die erfolgreiche Wiederwahl von Kantonsrätin Heidi Scherer und an den sehr  gut besuchten Anlass „Frauen in die Politik“ welcher parteiübergreifend organisiert wurde. Danach informierte sie über die  bevorstehenden Wahlen in den Gemeinderat und in die Controlling-Kommission. Das breite Kandidatenfeld  zeigt das aktive Engagement und das breite Meinungsspektrum der Megger Bürger. Diese Ausgangslage lässt einen spannenden Wahlkampf erwarten.

Karin Flück Felder steht als Kandidatin für den Gemeinderat zusammen mit den beiden bisherigen HansPeter Hürlimann und Olivier Class  für eine bürgernahe Verwaltung, offene Diskussionskultur und eine zukunftsgerichtete Entwicklung der Gemeinde. Die Kandidaten der Controlling-Kommission Alain Bachmann, bisher und Brigitte Lötscher und Roland Stucki, beide neu, wollen diese Entwicklung strategisch denkend begleiten und unterstützen. . 

Gemeinderat Olivier Class informierte über die neue institutionalisierte „Megger Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe“. Die Website ist online und informiert über die aktuellen Angebote.

Nach den ordentlichen Traktanden präsentierte Peter Schilliger, alt Nationalrat, mit seinem Referat  «Von Kohle zu Wasserstoff oder klimapolitischer Scherbenhaufen?» wertvolle Informationen zur aktuellen Diskussion um Energie und Politik.

Welches sind die grossen Energieverbraucher und wie können diese konkret reduziert werden? Die Schweiz ist bereits auf dem Weg zu effizienterer Nutzen der Energie aber es bleibt noch viel zu tun. Offene und intelligente Rahmenbedingungen sind Innovationstreiber und bieten damit auch neue Chancen für Betriebe.

Die anschliessende lebhafte Diskussion zeigte die unterschiedlichen Aspekte und Lösungsansätze.

Weiterlesen

Meggen hat seit 2001 das Label "Energiestadt". Wo stehen wir und wo gibt  es noch Potenzial in der Energie- und Klimapolitik? Dazu findet am 19. März ein öffentlicher Informationsabend statt.

Weiterlesen

Suche